Recent Post

Frauenkonferenz Uckermark

Frauenkonferenz Uckermark

Migrantinnen und geflüchtete Frauen teilen eine gemeinsame Erfahrung. Sie leben in einem Land, in dem sie oft nicht als gleichberechtigter Teil der Gesellschaft wahrgenommen und ernst genommen werden. Die FRAUENKONFERENZ UCKERMARK versteht sich als ein Netzwerk von und für Frauen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte. Gleichzeitig ist sie ein geschützter Raum für Dialog, Austausch und Vernetzung,  in dem der Blick auf Ursachen für die Ungleichbehandlung von Frauen und Mädchen mit und ohne Migrationshintergrund zu wenden, gemeinsam Handlungsspielräume neu zu gestalten, alltagstaugliche Lösungsstrategien zu entwickeln und diese zu nutzen. Am 9. Dezember 2020 findet die nächste Frauenkonferenz Uckermark ONLINE statt. Hier finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung. Alle Informationen zum Projekt auf www.frauenkonferenz-uckermark.org Auf der Frauenkonferenz kommen die Frauen natürlich selbst zu Wort. Wer sind sie? Was machen sie? Was sind ihre Wünsche? Was sind ihre Herausforderungen? Erzähle uns deine Geschichte! Hier zeigen wir dir, wie das geht ... https://youtu.be/PHLCErUdlwo Die Frauenkonferenz Uckermark in den vergangenen Jahren ... Dokumentation Frauenkonferenz Uckermark 2019 (pdf)Dokumentation Frauenkonferenz 2018 (pdf 1,3 MB)Presseartikel Frauenkonferenz 2018 (pdf 2,1 MB) Die Frauenkonferenz ist ein Projekt der Bürgerstiftung Barnim Uckermark, gefördert vom Landkreis Uckermark aus Mitteln "Bündnis für Brandenburg" und der Stadt Prenzlau.
Herbstferien in Eberswalde

Herbstferien in Eberswalde

Bei allen Veranstaltungen wird um vorherige telefonische Anmeldung gebeten. 12.10. Hochbeete-Bau aus Lerchenschwarte mit Ann-Marie Treffpunkt: 10Uhr Exil (wer später kommen möchte: über das Exil oder das Tor vom Treidelweg aus) 19.10. Zoo Treffpunkt und Uhrzeit: werden noch bekannt gegeben 20.10. Fitolino Treffpunkt: 10Uhr Exil 21.10. Waldspaziergang, Stadtwald, inkl. „Wald aufräumen“ & Picknick (Kino bei Regen) Treffpunkt: 10 Uhr BBZ 22.10. Arbeiten mit Ton & Farbe, inkl. Mittagessen selbst kochen Treffpunkt: ab 10 Uhr Exil 23.10. Bouldern, im Rofin-Park Treffpunkt: 10Uhr Exil
Kinder-Kunststücke Nordwestuckermark

Kinder-Kunststücke Nordwestuckermark

Ferienprojekt für Kinder von 7 bis 14 Jahren21. bis 24. Oktober 2020in der Grundschule Fürstenwerder "Fantasiewelten" Deine Welt der Zukunft!   Fotos: Luna Meutzner / Maria-Sophie Fritsch Die teilnehmenden Kinder ... standen als Maler*innen an der Staffelei ... standen als Filmemacher*innen hinter der Kamera ... schnitten den Film selbst ... standen als Musiker*innen oder Geräuschemacher*innen am Mikrofon und nahmen Musik und Töne auf ... spielten mit Worten und erfanden als Autor*innen Geschichten. Sie erkundetes das Dorf und bauten alles in diesem Film zusammen. https://youtu.be/iX0eL5esoCk Wir fragten: Wie wollt ihr leben? Wie soll dein Haus in der Zukunft aussehen? Wie stellst du dir kreative Möglichkeiten der Fortbewegung vor? Male, filme, fotografiere und erfinde deine Welt, wie du sie dir wünschst! DANKE Herzlichen Dank an unsere Künstler*innen, insbesondere an Carolin Große für die künstlerische Leitung! Malwerkstatt: Bettina Mundry Kunstwerkstatt: Carolin Große und Anett Gerda Ohnesorge Filmwerkstatt: Leska Ruppert Musik- und Tonwerkstatt: Alexander Nickmann Wortakrobatik: Ines Baumgartl ... und unsere fleißigen Helfer*innen Annekathrin Stöckel, Celina Hippe, Marcel Somaribba, Marie-Sophie Fritsch, Tabea Hippe Mit dem Feuwehrtaxi zum Kunstprojekt Für Kinder, die keine Möglichkeit hatten, selbständig nach Fürstenwerder zu kommen, haben wir mit der Jugendfeuerwehr Nordwestuckermark einen Shuttle organisiert. Ein riesiges Dankeschön!!! Teilnahme und Verpflegung waren Dank der Förderung kostenlos. Zum Abschluss fand für Eltern, Verwandte und Interessiere eine Präsentation der entstandenen Kunststücke statt, natürlich...
Der Bürgerstiftungsfonds „Hand in Hand für Eberswalde“

Der Bürgerstiftungsfonds „Hand in Hand für Eberswalde“

Alle Kinder und Jugendlichen brauchen eine gezielte Förderung, um ihre Potentiale zu entdecken und zu entfalten. In der Schule, in der Freizeit, beim Aufwachsen. Mit dem Bürgerstiftungsfonds „Hand in Hand für Eberswalde“ stärken wir Bildungsgerechtigkeit und die kulturelle Teilhabe von beanchteiligten Kindern und Jugendlichen. Damit geben wir jungen Menschen in Eberswalde Perspektiven für ein selbsbestimmtes Leben. Mit dem Fonds fördern wir darüber hinaus Notfallhilfe sowie Ideen und Projekte für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserer Stadt. Die Arbeit mit dem Fonds beginnen wir im Herbst 2020. Wir werden auf dieser Website Schritt für Schritt die notwendigen Informationen bereitstellen. Wir danken unserem Stifter und Eberswalder Bäckermeister Björn Wiese für den entscheidenden Impuls zur Gründung des Stiftungsfonds. Er entschied sich im Corona-Sommer 2020, die befristete Senkung der Mehrwertsteuer nicht an seine Kund*innen weiter zu geben, sondern für das Gemeinwohl einzusetzen, auch über die befristete Steuersenkung hinaus. Damit legte Bjorn Wiese den finanziellen Grundstein für die Abeit mit dem Fonds. Wir laden alle Eberswalder*innen herzlich ein, unsere Arbeit für Kinder und Jugendliche in unserer Stadt zu unterstützen. Denn Hand in Hand erreichen wir mehr. Wenn Sie auf das Foto oben klicken kommen Sie zum Video. So können Sie Bildungschancen für Kinder und Jugendliche in Eberswalde fördern Mit einer einmaligen Spende oder mit einer regelmäßigen Förderspende. Mit einer Zustiftung in den Vermögensstock des Stiftungsfonds. Das...
Al ssehha – Bleiben Sie gesund!

Al ssehha – Bleiben Sie gesund!

Bleiben Sie gesund und helfen Sie Anderen gesund zu bleiben!   Al ssehha (arabisch) heißt: Gesundheit! „Al ssehha“ - dahinter stehen Freiwillige in Eberswalde und Prenzlau, die Behelfsmasken* nähen. In Eberswalde näht das Projekt "Entrepreneur*innen mit Fluchtgeschichte sowie Bürger*innen der Stadt Eberswalde. Vordringlich werden die Masken zuerst an Menschen mit erhöhtem Risiko abgegeben.  „Ich bin Maha Sabrin. Ich komme aus Damaskus in Syrien. Ich bin 21 Jahre alt und wohne mit meiner Familie zusammen. Wir sind vor zwei Jahren nach Deutschland gekommen und leben seit anderthalb Jahren in Eberswalde. Insgesamt sind wir 7 Personen. Meine drei Schwestern gehen noch zur Schule. Mein großer Bruder lebt momentan in Schweden.  Meine Eltern und ich lernen Deutsch, weil wir in Deutschland leben und arbeiten wollen. Wir mögen es hier. Wir haben unsere Freiheit zurückbekommen. Jetzt nähen wir Alltagsmasken. Das ist für uns eine gute Möglichkeit, etwas für die Gesellschaft zu tun. Danke!“   Die Freiwilligenagentur in Prenzlau unterstützt und kooperiert mit verschiedenen Gruppen mit und ohne Fluchterfahrung. Die Initiativen nähen Behelfsmasken und stellen diese verschiedenen Communities, der Gemeinschaftsunterkunft, den freiwilligen Helfer*innen der Corona Hilfe, Risikogruppen und allen Bürger*innen zur Verfügung. Frauen mit und ohne Fluchterfahrung aus unserem Projekt WOMEN ACTION SPACE, Freiwillige syrischer Herkunft aus unserem Hilfenetzwerk „CORONA – Hilfe zum Helfen“ sowie Frauen aus der Prenzlauer Gemeinschaftsunterkunft haben sich zur Nähinitiative zusammengeschlossen....
Corona – Hilfe zum Helfen

Corona – Hilfe zum Helfen

Liebe Freiwillige, liebe Kooperationspartner*innen, liebe Interessierte, das öffentliche Leben ist durch die Corona-Pandemie weitestgehend zum Erliegen gekommen. Nachbarschaftliche Unterstützung kann helfen, um gut durch diese Zeit zu kommen. Wir bringen Hilfe und Helfer*innen in den Regionen Oberbarnim und Uckermark zusammenbringen und haben dafür die Initiative "Corona – Hilfe zum Helfen" in Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren im Barnim und in der Uckermark gegründet. Informieren Sie sich, wie Sie sich als Freiwillige einbringen können, wie Sie selbst Hilfebedarf melden oder Mitstreiter*innen für Ihre Initiative finden können. Ihr Team der Bürgerstiftung Barnim Uckermark   Corona - Hilfe Eberswalde und Oberbarnim Corona - Hilfe Uckermark   https://youtu.be/ZgYyyNUwii8 Unterstützen Sie die freiwilligen Corona-Helfer*innen mit einer Spende...   Informationen für Freiwillige der Corona-Hilfe Gemeinsamkeit ist wichtig. Helfen Sie einander. Achten Sie auf sich und andere. Einander helfen heißt Abstand halten. Es ist schön, dass sich viele Menschen einbringen möchten, aber wir brauchen reflektiertes Handeln mit langem Atem. In diesem Sinne, freuen wir uns über Ihr Engagement! Bleiben Sie gesund! Und helfen Sie anderen gesund zu bleiben. Hier finden Sie Coronahilfe-Hinweise für Freiwillige (Deutsch, pdf 307 KB) Hier finden Sie Coronahilfe-Hinweise für Hilfesuchende(Deutsch, pdf 303 KB) Hier finden Sie Hinweise für Freiwillige auf ARABISCH (pdf 109 KB) Hier finden Sie Hinweise für Hilfesuchende auf ARABISCH (pdf 109 KB) Hinweis: Kinderbetreuung in Privathaushalten vermitteln wir aufgrund der besonderen...
VERSPROCHEN IST VERSPROCHEN

VERSPROCHEN IST VERSPROCHEN

Zwei Männer, zwei Meinungen, kein Kompromiss in Sicht? Der eine sehnt sich nach Versprechen – und der andere will davon gar nichts wissen. Sie diskutieren, streiten, tragen uns ihre Standpunkte vor, suchen nach Gemeinsamkeiten, buhlen um unsere Zustimmung und versuchen Mehrheiten zu finden. Aber ist ein Kompromiss möglich, wenn Meinungen so konträr gegeneinander stehen? Immer nur Notlösung? Können sie uns überzeugen? Finden wir zusammen eine bessere Lösung, bei der alle glücklich werden? Was versprechen wir uns davon? Wir wollen miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam spielerisch Versprechen aus Politik, Liebe, Werbung, zwischen Eltern und Kindern unter die Lupe nehmen. Wir versprechen Ihnen einen unterhaltsamen Abend. “Moderner kann Theater heute nicht sein.” (HNA) MIT neu: Cathrin Clift, Dennis Depta (Erstbesetzung: Klaus Gramüller & Carsten Wilhelm), Text: Rolf Michenfelder, Regie: Heike Scharpff, Dramaturgie: Katja Kettner, Ausstattung: Sebastian König, Musik: Ansgar Tappert, Kostümteam: Lena Buchwald, Produktionsleitung: Tine Elbel, Regieassistenz: Lisa Wegmanns, Tourmanagement: Polyxeni Angelidou. “Gramüller & Wilhelm harmonieren durchweg bestens und funktionieren als wortgewandte Streithähne hervorragend. Ohne jede Schwere oder Theorielastigkeit ist das inszeniert, sehr witzig und mit viel Esprit. Jede Menge schöner Regieeinfälle machen das Ganze ausgesprochen kurzweilig. Es gibt mobile Mini-Bühnen, flotte Kostüme, musikalische Einlagen. Auch wenn das Publikum ein weg mitmachen darf, man fühlt sich ausgesprochen wohl, animiert und hervorragend unterhalten bei diesem Kneipendiskurs.” (Oberhessische Presse) NEUE TERMINE Sa. 17.10.2020,...


[fpc_post_grid limit=“-1″]